mobilepulse

Mobile Trends und News zu Apps, Smartphones & Android
mobilepulse

Vive Tracker und Vive Deluxe Audio Strap ab Q2 verfügbar

HTC VIVE™, der führende Anbieter von Room Scale Virtual Reality (VR), hat heute Preise und Verfügbarkeit für den Vive Tracker und den Vive Deluxe Audio Strap bekanntgegeben. Der Vive Tracker ist für Entwickler ab dem 27.3.2017 über Vive.com erhältlich. Der Vive Deluxe Audio Strap kann ab 2.5.2017 vorbestellt werden und geht am 1.6.2017 in den Verkauf. Der Preis für beide Produkte liegt bei je €119,99 (inkl. MwSt.).


vive tracker headliner 300x129 Vive Tracker und Vive Deluxe Audio Strap ab Q2 verfügbar
„Wir sehen eine unglaublich starke Zukunft für VR und haben ein ganzes Ökosystem um Vive geschaffen. Das Vive-Ökosystem wächst und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Es ist in der Lage, sich an die Marktbedürfnisse anzupassen und bringt somit die gesamte Branche voran“, sagt Daniel O’Brien, GM VR, USA, HTC Vive.
„Der Vive Tracker ist das Herzstück unserer Strategie. Gepaart mit der Vive-Technologie und Programmen wie Viveport und Vive X wird uns und unseren Partnern die einzigartige Möglichkeit gegeben, mit dem Vive-Ökosystem zur Gesamtentwicklung von Virtual Reality beizutragen.“

Vive Tracker erweitert das Ökösystem
Vive erweitert das branchenführende Virtual Reality-System um den Vive Tracker. Dieser ermöglicht es Entwicklern, Objekte aus der realen in die virtuelle Welt zu übertragen und ermöglicht somit atemberaubende virtuelle Erlebnisse. Vive hat bereits über 2.300 Bewerbungen für die ersten 1.000 Vive Tracker erhalten, die als Grundlage für das neue Zubehör-Ökosystem von Vive fungieren sollen. Die Bewerbungen umfassen ein breites Spektrum an Nicht-Gaming-Anwendungen für VR-Bereiche wie Bildung, Enterprise, Training, Gesundheit, Wellness und viele mehr. Über 60% der Bewerbungen beziehen sich auf Inhalte außerhalb von Gaming und Entertainment.

„Virtuelle Objekte zu bauen ist komplex, aber der Vive Tracker macht es für Jedermann möglich, sie in die virtuelle Welt zu übertragen. Wir sind begeistert, dass HTC dieses Produkt entwickelt hat und freuen uns auf die Resultate“, so Joe Ludwig von Valve.

Der Vive Tracker wird in zwei Phasen auf den Markt kommen. Zuerst können ihn Entwickler ab dem 27. März erwerben. Für Endverbraucher wird der Vive Tracker später im Jahr erhältlich sein, um sicherzustellen, dass genügend Zubehör und Inhalte dafür entwickelt wurden, die von Konsumenten auch erworben werden können.

Der Entwickler von Island 359, CloudGate Studio, ist nur einer der zahlreichen Early Adopter des Vive Tracker. CloudGate verwendet mehrere Tracker, um den Spielern in dem Action-Shooter Island 359 das volle Körpergefühl zu vermitteln. Zu sehen ist diese Technologie auf dem Stand von Valve auf der GDC (ab 1. März).

„Wir haben lange im Bereich der Kontrolle der Körperbewegungen experimentiert, seit wir das erste Mal die Vive in die Hände bekommen hatten. Aber es hat sich nie richtig angefühlt“, sagt Steve Bowler, President von CloudGate Studio. „Die Vive Tracker erlauben es uns, die Grenzen von VR zu verschieben und unser eigenes virtuelles Selbstsystem zu kreieren, mit dem Spieler ihren eigenen Körper in VR sehen und erleben können. Sie können jetzt einfach Objekte wegkicken, sich selber ducken und sogar auf dem Bauch liegen sehen – und das alles mit einer atemberaubenden Präzision in Island 359.’”

Anzeige

Abonieren:
 RSS Feed                  Email Newsletter
mobilepulse im Social Web:
Twitter: @mobilepulse          Facebook
mobilepulse Apps:
Feedback

Trackback URL | RSSKommentar abgeben


mobilepulse Apps

Letzte Beiträge

Aktuelle Top Smartphones

Archiv

» mehr

Kategorien
App Stores Business Endgeräte Entwicklung Events Location Based Services Mobile 2.0 Mobile Blogging Mobile Browser Mobile Commerce Mobile Content Mobile Gaming Mobile Marketing & Advertising Mobile Messaging Mobile OS Plattform mobilepulse Mobile Search Mobile Social Networking Mobile Tagging Mobile Ticketing & Couponing Mobile TV Mobile Web NFC Research Services Spezifikationen & Standards Technolgie Usability VoIP Zugangsnetze
Themen
a1 android apple book cupcake dev drei facebook fennec flash g1 gmail google htc iphone lbs maps mcdd09 mobile Mobile 2.0 Mobile 2.0 Mobile Ajax Mobile Social Networking Mobile Web mobilkom mosone motorola mwc myspace nimbuzz nokia opera opera mini qr search skype social network studivz symbian t-mobile vodafone voip webos wikitude wordpress