mobilepulse

Mobile Trends und News zu Apps, Smartphones & Android

Kategorie "Endgeräte"

Letzte Beiträge
08. Juni 2007

MeetMoi: LBS Dating

meetmoilogo MeetMoi: LBS Dating

MeetMoi ist ein im Feber gelaunchter mobile Dating Dienst mit LBS Features. Das ganze funktioniert so: Ein kontaktfreudiger Initiator sendet eine SMS mit seiner aktuellen Postition (Plz, Ort, Straße) an eine bestimmte Nummer und bekommt als Antwort eine Liste mit Personen, die sich in seiner Nähe befinden. Danach kann fleißig getexted und sich real getroffen werden. Hört sich nach einer ziemlichen SMS Orgie an, was dem Betreiber des Dienstes sicher massig Geld bringen wird (sie bieten allerdings eine Flate Fee für 99cent/10SMS an). Mir persönlich gefällt da der technische und auch der praktikable Ansatz von aki-aki besser. Geld gibts auch schon für das junge Startup: siehe Wallstreet Journal

16. Mai 2007

LBS Social Networking: aki aki

mobilifklein.thumbnail LBS Social Networking: aki aki

Dass für ortbezogene Dienst nicht immer GPS oder eine andere Langwierige Verortung statt finden muss beweist aki aki. Hier wird per Nahfunkverbindung (Bluetooth) die Unterstützung von Social Networks ermöglicht. Die Funktionalität ist denkbar simpel aber durchaus sehr interessant: kommt ein weiteres aki-aki Mitglied in den Empfangsbereich des eigenen Endgerätes schlägt dieses Alarm und es zeigt Infos zu dem User usw an. Ein Treffen in der Realität steht dann somit nichts mehr im Wege.

Um bei aki aki mitmachen zu können benötigt man ein Bluetooth und Java fähiges Endgerät sowie die Implementierung der JSR82 API. Diese Voraussetzungen sollte man diesertags schon bei einem Großteil der Endgeräte haben. Aki aki ist aus einem studentischen Projekt entstanden und befindet sich eigentlich schon seit letzem Jahr in Entwicklung. Erst jetzt ist ein Beta Test, der im Juni starten wird geplant. Bin schon sehr gespannt darauf wie es tatsächlich funktioniert und hoffe auf einige weiter Nutzer in Wien, dass ich nicht ganz alleine herumwandern muss.

Die Kritik an dem Dienst kann ich durchaus verstehen, sehe ich aber nicht so eng, da man sicher Kontrollmechanismen in den Client implementieren wird um stalking etc zu unterbinden.

09. Mai 2007

Rabble

rabblelogo2 Rabble

Rabble ist eine weitere mobil orientierte Social Networking Plattform mit einem beeindruckenden Funkionsumfang. So vereint der Dienst diverse user generated content Ansätze auf einem Portal. Unter Anderem bietet Rabble social networking, blogging, media sharing. lbs sensitive Suchen, Messaging und vieles mehr. Dass Rabble auf diesem Gebiet eine treibende Kraft ist beweisen die Top Partnerschaften zu führenden Netzbetreibern, Content Providern und Service Providern.

Rabble hat eine höchst interessant Entwicklung hinter sich: Im Zuge meiner Recherche für meine Diplomarbeit war ich anfang 2006 auf das Service gestoßen, das damals „nur“ eine einfache Moblog Plattform war. Interessant zu beobachten wie der Ansatz von Moblogging sich in nur einem Jahr auf vielfältigste Bereich von mobilen Dienste ausgeweitet hat. Und ich bin damals noch für blöd gehalten worden als ich davon überzeugt war, dass user generated mobile content dein Trend werden wird. So schnell kanns gehn!

06. Mai 2007

Twitter mobile

484483545 cda1189a57 Twitter mobile
Twitter hat nachdem viele Api Mashups in dieses Territorium vorgedrungen sind nun ein eigenes User Interface speziell für mobile Endgeräte geschaffen. Unter m.twitter.com ist die optimierte Version zu finden.

via laughingsquid

20. April 2007

MoSoSo Patent für 2.6 Mio

Dass MoSoSo und LBS unterstützt mobile social network das große Thema in diesem Jahr werden war zu vermuten. Bester Beweis dafür ist ein ersteigertes Patent, das den Vorgang eines typischen solchen Services beschreibt. Beeindruckend ist aber, dass dieses Patent schon 2000 eingereicht wurde und so die Leute dahinter zu Millionären macht.

Für mich ist dies ein erster Indikator um welche monetären Dimensionen es bei mobile social networks geht. Im laufe diese Jahres werden wir sicher noch Transaktionen über vielfach höhrere Beträge erleben, da bald die große Übernahme Ralley der kleinen Startups los gehen wird. Twitter wäre so für mich ein erster Kandidat, der schon bald von einem Medien oder Telco Riesen alá Google, Yahoo oder Cisco geschluckt wird. Aktuell befinden wir uns, meiner Meinung nach, in einer Phase wo kleinere Startups ihr Glück versuchen in möglichst kurzer Zeit einen Kundenstamm aufzubauen um so für Branchenriesen interessant zu werden. Nach der natürlichen Selektion werden sich eine Hand voll Dienste etablieren, mit denen dann die Übernahmespekulationen wie wir sie aktuell im Web2.0 Bereich haben los gehen. In Europa verschlafen wir leider den Startschuss ein wenig und blicken mit sketischen Blicken über den Teich – Twitter Klone sind stark im kommen. Auch interessante ortbezogene Communities sind im entstehen oder stehen vor dem Sprung in den Wahrnehmungsschatten.

Hinweise: Das vollständige Patent gibt es auch auf mashable zu sehen.

16. April 2007

Dodgeball in der Krise

dodgeball logo Dodgeball in der Krise

Dodgball war vor Twitter so etwas wie ein Vorzeigeobjekt für MoSoSo. Das 2005 von Google übernommenen Unternehmen gerät aber seit dem Launch von Twitter immer mehr ins trudeln. Wie bei Twitter geht es bei Dodgeball um Text basierten Austausch zwischen den Mitgliedern, allerdings bietet Dodgeball mehr Features welche die Bezeichnung social network wirklich verdienen.

Da aber Twitter binnen kürzester Zeit enorme Userzahlen aquierien konnte und jetzt schon als das mobile social network gehandelt hat man bei Dodgeball auch Konsequenzen gezogen. Die beiden Gründer Dennis Crowley und Alex Rainert haben beide das Unternehmen verlassen und so Dodgball vermutlich aufgegeben. Was weiter mit dem Unternehmen passiert und Googles Rolle in dem ganzen Gefüge ist recht unklar.

13. April 2007

Virgin unterstützt Socialight

 Virgin unterstützt Socialight

Das mobile social network Socialight könnte vermutlich bald kapitalstarke finanzielle Unterstützung vom US MNO Virgin bekommen, der schon jetzt Aktivitäten auf dem Portal setzt und diese auch in das corporate web Portal intergiert hat. Socialight funktioniert mit eine geografisch manifestierten Organisationsmetapher auf der die User points of interests erstellen und teilen könne. Vom Prinzip her ja nicht Neues dennoch kann durch den Einstieg von Virgin Socialight schnell ein In-Service werden.

11. April 2007

GetMobio Lifestyle Portal

mobio logo GetMobio Lifestyle Portal

Widgets, MoSoSo, Lbs, soviele Buzzwords verstecken sich in dem neuen Dienst von Mobio: dem GetMobio Lifestyle Portal. Derzeit ist der Dienst nur in einer geschlossenen Beta mit 50 Teilnehmern begrenzt. Grundsätzlich geht es bei GetMobio um aktivitäts- und ortabhängige einzelne Widgets (Mini Portale) die ein Bedürfnis der aktiven Ferizeitgestaltung des Users stillen. Konkret gibt es zum Beispiel Portale für abendliches Weggehen, Sport usw. Wenn der User jetzt seinen gewünschenten Freizeitort gefunden hat, kann er über diesen Weg auch einen einfachen Call über den Client absetzten. Der GetMobio Client wird derzeit von folgenden Endgeräten unterstütz und ist leider nur bei MNO’s in den USA verfügbar.

Noch ein Tip: Ein ähnlicher Dienst aus Österreich ist Lovo

03. April 2007

To Read: MoSoSo Trend

Schon wieder spricht man von einer Killer Applikation: buinessweek

und ein guter Kommentar dazu von Fred Stutzman.

03. April 2007

Sonopia

sonopialogo Sonopia

Mit Sonopia kann jeder User ein MVNO Betreiber werden. Möglicht wird das durch die Unterstützung des US Telco Riesen Verizon, der sein Netz und die Technologie dahinter bereit stellt. Das Konzept von Sonopia bringt das Prinzip des Social Network auf eine neue Stufe, denn jeder kann für seine Interessensgruppe, sei es Vereine, Unternehmen, usw , ein eigenes virtuelles Mobilfunknetz betreiben. Für das eigene Netz kann der Betreiber aus einem Pool von Tarifoptionen den passenden für seine User wählen und bekommt zusätzlich 3-8% des Revenues.

Die Betreiber (Sonopia) erwarten sich offensichtlich, dass durch das crowdsourcing Prinzip die User sich untereinander anwerben und so für beide Seiten (hauptsächlich aber für Sonopia) eine Win-Win Situation geschaffen werden kann. Als eine Revolution kann man aber die enorme Öffnung des Status mobile operator sehen, wenn jeder als MVNO aktiv werden kann. Die traditionellen MNO geben jedoch ihr core business (Betrieb des Netzes) nicht aus der Hand, sondern nur bestehende MVNO stehen in Konkurrenz zu dem neuen Ansatz.

Seite 5 von 6« Erste...23456

mobilepulse Apps

Letzte Beiträge

Aktuelle Top Smartphones

Archiv

» mehr

Kategorien
App Stores Business Endgeräte Entwicklung Events Location Based Services Mobile 2.0 Mobile Blogging Mobile Browser Mobile Commerce Mobile Content Mobile Gaming Mobile Marketing & Advertising Mobile Messaging Mobile OS Plattform mobilepulse Mobile Search Mobile Social Networking Mobile Tagging Mobile Ticketing & Couponing Mobile TV Mobile Web NFC Research Services Spezifikationen & Standards Technolgie Usability VoIP Zugangsnetze
Themen
a1 android apple book cupcake dev drei facebook fennec flash g1 gmail google htc iphone lbs maps mcdd09 mobile Mobile 2.0 Mobile 2.0 Mobile Ajax Mobile Social Networking Mobile Web mobilkom mosone motorola mwc myspace nimbuzz nokia opera opera mini qr search skype social network studivz symbian t-mobile vodafone voip webos wikitude wordpress