mobilepulse

Mobile Trends und News zu Apps, Smartphones & Android

Schlagwörter: , ,

Letzte Beiträge
19. Oktober 2009

Android 2.0 Eclair preview

Eclair heißt die neue Android 2.0 Version die voraussichtlich von Google noch vor dem großen Weihnachtsgeschäft ins Rennern geschickt wird. Ein erstes bekanntes Gerät wird das mit dieser Android Version wird das Motorola Droid sein. Bis dato bekannte neue Features und Änderungen:

* The OS now has native support for Facebook, including contact syncing
* Native Exchange support
* There’s a new unified inbox that brings all of your emails to one place – except Gmail emails. Those are still handled through the Gmail app.
* The maps application has been overhauled to support “layers”, which lets you toggle overlays such as Wikipedia entries, Latitude buddies, etc. There does appear to be multitouch support in the app, but you can not pinch to zoom.
* The browser has been kicked up a notch in the speed department, along with an overall UI polish.
* New Widgets, including an on-the-spot Youtube record/upload widget.
* We’re not sure if this is part of 2.0 or something that the handset manufacturer added, but this build includes something called “Car Home”. Car Home allows you quick voice-based access to a bunch of functionality, limited to the scope of stuff you’d need while driving. You can, for example, launch a Google Maps search for nearby coffee.
* The contacts screen has been dramatically cleaned up, removing much of the screen-to-screen clutter that has been dragging it down. Tap a name, and available contact methods pop out of a little speech bubble. Fun!

via

12. Oktober 2009

Quick Search Box in Android 1.6

Als Antwort auf die Spotlight Suche im neuen IPhone OS 3.0 bringt Google auch eine integrierte All-in-one Suche namens Quick Search Box (QSB) für die Android Plattform.

Die QSB bietet auch auto suggestions und durchsucht Apps, Telefonbuch, Browser History und speziellen Web Content. Auch kann man per API bestimmte Teile in Apps für dir QSB durchsuchbar machen. Die QSB erkennt die Suchgewohnheiten des Users und kann auch dem entsprechend darauf reagieren indem sie bestimmte Suchergebnisse oder Kategorien prominenter positioniert.

Neben textueller Eingabe kann die QSB auch Voice Eingaben verstehen und ausführen. Mit dem Klick auf die Mikrofon Icon aktiviert man diesen Modus. Man kann damit ebenfalls das Web durchsuchen oder einen Kontakt anrufen. Als Eingabesprache ist derzeit nur Englisch implementiert.

Die QSB ist in Android 1.6 enthalten.

07. Oktober 2009

Event: droidcon & droidcamp Berlin

droid partner2 Event: droidcon & droidcamp Berlin Am 3. und 4. November findet in Berlin eine sehr schöen Veranstaltung statt: die droidcon. Besonderes daran ist die Aufteilung der beiden Tage in ein droidcamp am Samstag und die tatsächliche Konferenz am Sonntag. Thematisch wird es an beiden Tagen um die mobile Plattform Android gehen.

Mehr als 20 Vorträge zu den Kernthemen Applikationen, Entwicklung, Business und Plattform, diverse Workshops, vier Keynotes und eine Podiumsdiskussion zum Thema „Application Markets“ bieten für jeden aus der Telko Branche eine bis dato weltweit einzigartige Chance, sich über neueste Entwicklungen rund um Android zu informieren. Ausserdem lädt die droidcon 09 ihre Besucher dazu ein, sich auf der Konferenz mit Entwicklern, Unternehmensvertretern und der Fachpresse zu vernetzen.

Programm & Anmeldung – Anmeldung droidcamp (ab Freitag)

16. September 2009

Android 1.6 Donut frei gegeben

Kürzlich wurde der neuste major Release der Android Plattform bekannt gegeben. Version 1.6 trägt den Beinamen „Donut“ und bringt einige Detailverbesserungen. So können Android Geräte ab sofort auch in CDMA Netzten (vor allem in den USA verbreitet) arbeiten und wurden für weitere Bildschirm-Auflösungen optimiert: QVGA (320 x 240 Pixel) und WVGA (852 x 480 Pixel). Man kann also durchaus mit kleineren und größeren Geräten als die bis dato bekannten rechnen.

Auch im Bereich der Anwendersoftware wurde verbessert und ergänzt. Das Such-Framework wurde überarbeitet und bietet nun einen von Google gewohnten Komfort. Kamera und Camcorder haben auch eine UI Makeover bekommen und sollen auch schneller arbeiten. Schon im Vorfeld ist der Rebrush des Android Markets bekannt geworden – der ist nun auch in der neuen Form enthalten.

Neu sind ein ebenfalls ein Text-to-Speech Programm namens „Pico“ und ein Monitor für den Stromverbrauch einzelner Applikationen.

Auch das aktualisierte SDK steht ab sofort zum Download bereit (Änderungen an der API).

08. September 2009

Günstiges Android Einsteigermodell: HTC Tattoo

htc tattoo 300x224 Günstiges Android Einsteigermodell: HTC Tattoo

Auf der IFA hat HTC sein neustes Android Mobile offiziell vorgestellt. Das HTC Tattoo ist als jugendliches Einsteigergerät positioniert und erinnert äußerlich etwas an das Magic. Abstriche muss der User vor Allem bei der Hardware machen: beispielsweise kommt nur ein 2.8 Zoll Display zum Einsatz. Dafür gibt es von HTC die eigene Sense Oberfläche dazu, die aber ohne MS Exchange Sync kommt, und die Hartschale on vielen bunten Farben.

  • Quadband-Smartphone (GSM/EDGE: 850/900/1800/1900 MHz)
  • Qualcomm MSM7225 Prozessor mit 528 MHz
  • 512 MByte ROM und 256 MByte RAM
  • 2,8-Zoll-Display mit 320 x 240 Pixeln Auflösung
  • 3,2 Megapixeln Kamera
  • Bluetooth 2.0+EDR
  • WLAN 802.11b/g
  • A-GPS
  • 1.100 mAh Akku
  • Gesprächszeit: 342 (UMTS) bzw. 390 (GSM) Minuten
  • Stand-by-Zeit: 520 (UMTS) bzw. 340 (GSM) Stunden
  • Maße: 106 x 55,2 x 14 mm

Ab Oktober wird das Tattoo für rund 339€ in Österreich, Deutschland und Schweiz verfügbar sein.

04. September 2009

Erste Preview des neuen Android Markets

Nach ersten Bildern Anfang dieser Woche und dadurch entstandenen Spekulationen gibt es aktuell ein erstes Video des neuen Android Market. Darin kann man schon einige mehr Details erkennen – die Aussagen „mehr in Richtung Apple App Store“ stimmen allerdings immer noch zu. Man will viel stärker zwischen kostenfreien und Bezahl-Apps unterscheiden und die Featured Bereiche aufwerten um damit vermutlich durch bezahlte Ranking Positionen (Stichwort „App Store Optimization“) zusätzlich Erlöse zu gewinnen. Endlich gibt es auch Screens zu einzelnen Applikationen.

Kann man nur hoffen, dass sich dadurch die Aktivität im Market erhöht, denn die Erlöse sind aktuell anscheinend noch nicht so berauschend.

27. August 2009

AR Verkehrsinfo App für Android

Ein netter Showcase was mit GPS und Augmented Reality Techniken alles möglich ist: Augmented Traffic Views. Die Applikation zeigt dem User Standorte von öffentlichen Verkehrskameras an, die man dann auch abfragen kann. So kann man sich ein Bild von der Stau-Situation machen. Auch während des fahrens liefert die Software im Voraus die Bilder von passenden Verkehrskameras um den User vor Staus zu warnen. Derzeit ist die App noch im Test und nicht im Android Market verfügbar.

21. Juli 2009

HTC Hero als G2 bei T-Mobile

Letzte Woche hat T-Mobile für Österreich das G2 angekündigt. Dahinter versteckt sich das neue HTC Hero, das viele kleine Dinge, die bei den beiden ersten Android Geräten von HTC bemängelt wurden, behebt. Mit an Board sind eine 5MP Kamera mit Auto-Fokus und verbesserter Akku (7,5 Stunden Gesprächszeit sowie eine Standby-Zeit von bis zu 440 Stunden) und ein 3.5mm Cinch Buchse für einen Kopfhörer. Das besondere an dem Hero ist, dass es eine angepasste UI spendiert bekommen hat. Die nennt sich Sense und kann in oben stehenden Video bestaunt werden.

Mehr technische Daten und ein erstes Review.

30. Juni 2009

Android 1.5 NDK Release 1

logo android Android 1.5 NDK Release 1 Neben dem bekannten Android SDK gibt es seit Kurzem das neue NDK (Native Development Kit) mit dem es möglich ist Android Apps auch in C/C++ zu implementieren. Im Gegensatz zu „normalen“ Android Applikation laufen die mit dem NDK erstellten Programme nicht innerhalb der Framework-APIs ab sondern werden nativ ausgeführt. Einsatz sollen solche nativen Apps vor Allem bei CPU intensiven Operationen wie beispielsweise Signal Processing finden. Herkömmliche Apps können native Teile in Form von Bibliotheken nutzen und so ressourcen-intensive Operationen auslagern.

Vor all zuviel Euphorie in Bezug Geschwindigkeits-Gewinn warnt sogar Google und spricht nur von in „some cases increased speed“. Hauptanwendungsfeld können sicher einfache Portierungen von bestehenden C/C++ Apps/Spielen auf die Android Plattform sein. Echte native Apps die ausserhalb der Dalvik virtual maschine laufen kann man mit dem NDK nicht erstellen.

22. Juni 2009

T-Mobile US bringt das HTC Magic als myTouch 3G

Ab dem 8. Juli können T-Mobile Kunden das 2te Android basierte Endgerät bei T-Mobile US vorbestellen. Es ist das bereits bekannte HTC Magic, das bei Vodafone und Partner angeboten wird. Allerdings heißt das Gerät bei T-Mobile nun myTouch 3G. An der Hardware wird sich im Vergleich zum Magic also nichts ändern. T-Mobile will aber mit zusätzlicher Software punkten. Das Location Tool Sherpa ist unter Anderem bei Auslieferung bereits installiert.

Ein Europa-Release ist noch nicht angekündigt worden.

Seite 5 von 9« Erste...34567...Letzte »

mobilepulse Apps

Letzte Beiträge

Aktuelle Top Smartphones

Archiv

» mehr

Kategorien
App Stores Business Endgeräte Entwicklung Events Location Based Services Mobile 2.0 Mobile Blogging Mobile Browser Mobile Commerce Mobile Content Mobile Gaming Mobile Marketing & Advertising Mobile Messaging Mobile OS Plattform mobilepulse Mobile Search Mobile Social Networking Mobile Tagging Mobile Ticketing & Couponing Mobile TV Mobile Web NFC Research Services Spezifikationen & Standards Technolgie Usability VoIP Zugangsnetze
Themen
a1 android apple book cupcake dev drei facebook fennec flash g1 gmail google htc iphone lbs maps mcdd09 mobile Mobile 2.0 Mobile 2.0 Mobile Ajax Mobile Social Networking Mobile Web mobilkom mosone motorola mwc myspace nimbuzz nokia opera opera mini qr search skype social network studivz symbian t-mobile vodafone voip webos wikitude wordpress