mobilepulse

Mobile Trends und News zu Apps, Smartphones & Android
Letzte Beiträge
01. Februar 2007

Bling Software Ajax Client

Aus der offiziellen Aussendung zum Launch der “weltweit ersten” mobile Ajax Plattform:

Palm Desert, Calif., January 30, 2007 – DEMO 2007 – Today at DEMO 2007, Bling Software, Inc. unveils the first Ajax-based (Asynchronous, JavaScript, XML) Web client for the mobile handset. With this announcement, Bling Software enables companies to build and deliver the most visually stunning and data-rich applications ever available on the mobile handset. For the first time, consumers can enjoy dynamic mobile applications from Bling Software’s early customers including Jay-Z, Barry Bonds, Ninja Mobile, The Onion, Amp’d Mobile and GoTV Networks.

Although the number of mobile handsets significantly outnumbers PCs, to date, dynamic mobile applications have been too costly and much too complex to develop, port and distribute. Bling Software is the first fully extensible, cross-platform, JavaScript-enabled client (the Bling Player™) for the mobile handset that is small enough to be distributed over the air to consumers. Mobile content owners can now create truly fast and dynamic mobile applications in a matter of days and then mass distribute them to mobile consumers. The Bling Player reduces the time, cost and complexity of developing state of the art mobile applications.

“The likes of Apple, Google and Yahoo have made the Ajax programming model a success on the desktop, and now, Bling Software is the first to bring it to the mobile handset,” said Seamus McAteer, senior analyst, M:Metrics, the Mobile Market Authority. “The highly interactive experience seen in leading-edge desktop-based Web pages or Widgets, can now be experienced on the mobile handset. Bling Software’s approach blows away the complexity barrier for creating mobile content.”

“Bling Software allows us to create a better user experience while also getting to market much faster,” said David Bluhm, CEO, GoTV. “With Bling, our Mobile Video Portals™ can now be created by anyone with a Web development background so we can focus 100 percent on creating a better user experience.”

“We’ve unlocked the world’s largest applications market,” said Roy Satterthwaite, CEO and co-founder, Bling Software. “We removed the barriers so virtually any content owner can provide the mobile consumer a superior user experience.”

Ein kleines Demo Video zeigt einige Services in Action:
http://www.blingsoftware.com/bling_v2.swf

Leider liefert Bling noch nicht viele Hard facts zu ihrem “weltweit ersten” Ajax Client. Trotzdem meine ich das diese Bezeichnung etwas zu überzeichnet ist, da es sich vermutlich “nur” um einen Broswer Client mit Unterstützung für das XmlHttpRequest Objekt handelt. Ajax ist aber mehr als nur asynchrone Request absetzten: Es müssen DOM Manipulationen möglich sein, eine klare Trennung von Inhalt und Design durch CSS Unterstützung gegeben sein…und noch weiter Punkte.

Fakt ist, dass nur noch wenige mobile Browser höher JavaScript Sprachkonstrukte unterstützen, geschweige denn das XmlHttpRequest Objekt. Dennoch ist es vermessen von dem weltweit ersten Ajax Client zu sprechen, denn mobile Ajax Plattformen gibt es schon seit über einem Jahr: Mojax (ähnlicher Client für Widget basierte Portale, OS), Opera Plattform, S60 Web Plattform etc…

via fiercedeveloper

30. Januar 2007

YourVids

yourvids YourVids

YourVids ist eine brandneue mobile Video Sharing Community mit der die User ihre am Handy erstellten Videos auf ein Portal online stellen können. Den Usern wird neben dem Upload von lokalen Videos die Möglichkeit geboten für andere Videos zu voten und durch die Videos der anderen User zu browsen. Kategorisierungen von Vidoes gibt es leider nicht. Die Videos auf YourVids werden im 3gp Format gespeichert, was eine breite Unterstützung von Endgeräten garantieren sollte. Die Nutzung der Plattform ist vollständig kostenlos, es fallen nur die Verbindungsgebühren laut des eigenen Tarifes an.

Der Upload der Videos funktioniert per HTTP-POST. Problemlos funktioniert das im Sony Ericsson Standard Browser, nur Opera Mini 3.0 will immer Fotos schießen anstatt ein Filesystem Dialog anzuzeigen. Die Wiedergabe der Videos funktioniert erst nach einem HTTP Download auf das Endgerät – also kein Streaming. Leider fehlen auf der Video Detailseite weiter Details zum Video wie Auflösung und Informationen zur Kompatibilität mit dem eigenen Endgerät. Das Video Erlebnis für den User bleibt daher eher bescheiden, da es ein Glücksfall ist ein Video zu laden, dass auf seinem eigenen Endgerät passend aussieht. Hier ist es sicher auch schwer für die Plattform sinnvolles Transcoding anzuwenden, da die Formate des User Content von Endgerät zu Endgerät divergieren.

Trotz dieser Mankos ist die Plattform stark am wachsen. Seit dem Launch am 11.01 dieses Jahres hat man bereits 250.000 Downloads von ca. registrierten Benutzern 4000 Usern verzeichnen können. Eine Registrierung ist übrigends nicht für das Betrachten bzw. Downloaden der Videos erforderlich. Positiv zu erwähnen ist der Explizit Content Filter der Plattform, da eine Vielzahl der Videos auf yourvids Erotik Content sind. Vom rechtlichen Standpunkt betrachtet fehlen ein Disclaimer und eine User Belehrung vor dem Upload von Videos.

Mein Fazit zu yourvids: Recht junge Plattform mit einigen Kinderkrankheiten. Von den Features habe ich nichts neues entdecken können – aber sex sells ja bekanntlich!

yourvids home YourVidsyourvids dl screen YourVids

29. Januar 2007

admob mit 1 Milliarde Werbeeinblendungen

Auf einen beachtlichen Erfolg kann der mobile advertising Pionier admob im vergangenen halben Jahr verbuchen: 1 Milliarde mobile Werbeeinblendungen. CEO Omar Hamoui über den weitern Wachstum der Branche:

“The mobile advertising industry really needs more transparency as well as accurate and actionable data. For the first time, we really feel that we have sufficient scale to develop some insight on the usage of the mobile web and we’re determined to invest more time sharing this knowledge to help spur the growth of the industry as a whole.

26. Januar 2007

LiMo Foundation

Die LiMo Foundation hat sich als Ziel gesetzt Linux als Plattform für Mobiletelefone zu etablieren. Dabei sind ganz große Namen der Branche Fördere dieser Bestrebungen: Motorola, NEC, NTT DoCoMo, Panasonic , Samsung und Vodafone. Auf der 3GSM in Barcelona will die LiMo Foundation ihr weiteres Vorgehen und ihre Konzept der Öffentlichkeit präsentieren.

Auf der Website befindeen sich aktuell schon einge Whitepapers und andere Dokumente zum geplanten Vorhaben. Einen Blick auf die nur knapp beschriebene Architektur verrät aber noch nicht allzu viele Details.

25. Januar 2007

Vodafone launcht mobile video community

Vodafone hat eine Art Mobile Video Blogging Plattform eingeführt. Alles in Allem nicht gerade revolutionär, obwohl mit der Presseankündigung schön dick aufgetragen wurde. Wie 3 UK mit ihrem ähnlichen Angebot bietet Vodafone seinen Kunden auch eine monetäre Vergütung für populäre Clips und haufenweise Community Features. Auch die Cross Media Strategie wird eisern beachtet und so kann man die Plattform sowohl am Mobile als auch über den Web Broswer am PC abrufen (im Zeiten von XHTM mobile auch keine Hexerei mehr!)

Vodafone startet das mobile Web 2.0-Zeitalter mit einem Highlight: Wenn unterwegs etwas Spannendes passiert, können Hobbyregisseure diese Ereignisse per Video mit ihrem Handy festhalten, ins Vodafone live!-Portal einstellen, mit ihren Freunden teilen und von ihnen bewerten lassen. Vodafone plant zukünftig eine Vergütung für Autoren, die eigene Videos ins Portal gestellt haben. Die Höhe der Vergütung orientiert sich an der Zahl der erfolgten Downloads. So steigt nicht nur der Fun-Faktor, auch der eigene Geldbeutel profitiert vom Mitmachen. Das Einstellen erfolgt ganz einfach per MMS- oder WAP-Upload.

Eine Suchfunktion erleichtert es, Videoclips zu finden. Nach dem Anschauen können Freunde und Mitglieder Feedback und Bewertungen hinterlassen. Die neue Video-Community funktioniert sowohl per PC zu Hause als auch unterwegs mit dem Vodafone live!-Handy.

via mobile news

23. Januar 2007

Mobloco

img logo top Mobloco

Mobloco ist eine mobile community in der es um Events und die Verständigung darüber via Mobile. Der User kann ein Profil anlegen, das definiert wann und welche Alert er von der Plattform erhält. Ein sehr wirksames Direct Marketing Tool, das sich da im Schafspelz eines mobile community verbirgt, wie ich meine.

The site connects consumers by allowing them to also create and send text messages to approved friends, create event-driven alerts, view profiles, and search for people or happenings based on their geographical location or user specified search criteria.

mehr auf prweb

22. Januar 2007

winksite redesign

logo winksite winksite redesign

Mit Winksite hatte ich mich intenstivst beim Schreibprozess meiner Diplomarbeit beschäftigt, da winksite eine der ersten und größten mobilen communities ist. Nach Abschluss dieser bin jedoch nicht mehr so am Ball geblieben und habe das tolle redesign von winksite erst jetzt entdeckt.

Wer sich noch an das alte Design erinnern konnte (man sieht es noch ansatzweise bei den “emulierten” mobilen user seiten), wird vom neuen zeitgemäßen Layout begeistern sein. Auch bei den Features hat sich etwas getan: es gibt nun ein Google Map mit den Standorten der User – also ein Mini LBS Feature. Auch neu sind die Geo Tagging Features über QR-Code und ShoCode. Alles in Allem ein runde Sache in schönem Web2.0 Kleid mit zeitgemäßen Features.

21. Januar 2007

Mobile2.0 Firmenindex

Rudy De Waele, Betreiber des m-trends blogs hat ein Wiki gestartet, dessen Ziel es ist Mobile2.0 Firmen zu erfassen und zu kategorisieren.

Das öffentliche Wiki findet man unter Domain mobile2companies.com und kann nach einer Registrrierung um seine eigenen Einträge erweitert werden. Die Idee finde ich wirklich sehr gut, da gerade ein Wiki und die Prinzipien dahinter den Spirit des Mobile2.0 besonders gut repärsentieren.

19. Januar 2007

Horizon Channel

 Horizon Channel
Horizon Channel ist eine neue, freie Fachinformationsplattform des Mobile2.0 Pioniers Ajit Joakar. Dabei geht man neue Wege in der Contentaufbereitung und bietet eine Kombination von Podcasts, Blog und Wiki um einen bidirektionalen Informationsfluss mit aktiver Feedbackschleife zu gewährleisten. Hier das Eröffnungsstatement des Gründers:

Horizon Channel is an interactive, new media channel. We combine Podcasting(Video and Audio podcasts) with Interactivity(Wikis and Blogs)

What makes us different? In a nutshell, the content of our shows and the knowledge of our presenters

We are launching Horizon Channel with two shows:

Emerging Web and Mobile technologies with Ajit Jaokar and

Communities Dominate Podcast with Alan Moore and Tomi Ahonen

19. Januar 2007

mobile2.0 auch in Österreich

mobile web 2.0 schafft es auch bis nach Österreich wo zum einem der Marktführer Telekom Austria und der “Innovationsführer” 3 (Hutchison 3G) die ersten mobile2.0 Dienste vorstellen (gab es zwar schon vorher, nur erst jetzt bezeichnet man diese Dienste als mobile2.0 Dienst).

3 setzt auf die Multi Plattform Foto Sharing Software von Shozu, die es dem User ermöglicht seine Bilder auf den bekanntesten Image Share Commnunities wie flickr etc. hoch zu laden.

mobilkom austria setzt auf das altbewährte fast schon Paradigma “sex sells” und bringt einen virtuellen Freundinen Dienst aufs Mobile. Der virtuelle Avatar mit reizvollen Kurven kann von User betreut und zu diveresen Tätigkeiten animiert werden. Die Software dazu stammt von der in Hongkonger Firma artifical live.

Das kommende Jahr wird auf alle Fälle spannend werden und wir werden hoffentlich noch viele interessanter mobile2.0 Dienste sehen.

Seite 60 von 64« Erste...1020305859606162...Letzte »

mobilepulse Apps

Letzte Beiträge

Aktuelle Top Smartphones

Archiv

» mehr

Kategorien
App Stores Business Endgeräte Entwicklung Events Location Based Services Mobile 2.0 Mobile Blogging Mobile Browser Mobile Commerce Mobile Content Mobile Gaming Mobile Marketing & Advertising Mobile Messaging Mobile OS Plattform mobilepulse Mobile Search Mobile Social Networking Mobile Tagging Mobile Ticketing & Couponing Mobile TV Mobile Web NFC Research Services Spezifikationen & Standards Technolgie Usability VoIP Zugangsnetze
Themen
a1 android apple book cupcake dev drei facebook fennec flash g1 gmail google htc iphone lbs maps mcdd09 mobile Mobile 2.0 Mobile 2.0 Mobile Ajax Mobile Social Networking Mobile Web mobilkom mosone motorola mwc myspace nimbuzz nokia opera opera mini qr search skype social network studivz symbian t-mobile vodafone voip webos wikitude wordpress