mobilepulse

Mobile Trends und News zu Apps, Smartphones & Android

Archiv für August 2009

Letzte Beiträge
23. Februar 2007

Opera Mini 3.1

 Opera Mini 3.1
Mit ein paar Bugfixes und einigen Verbesserungen in der Endgeräte-Kompitabliltät kommt die neue Version von Opera Mini daher. Sinnvollstes neues Feature ist die Möglichkeit der RSS Feed verwaltung. Man kann jetzt die Namen der Feeds editieren oder auch eine Abo wieder löschen.

22. Februar 2007

Mobile2.0 Long Tail

Was bedeuted der Long Tail Ansatz im Mobile Web2.0? Dieser Frage stellte sich Ajit auf einem Meeting im Rahmen der 3GSM. Die Ausarbeitung wirft eher mehr Fragen auf als sie beantwortet, aber das Thema ist generell noch diskuisionwürdig und sehr unscharf definiert.

Es gibt aber schon sehr schöne Einblicke wo die Zukunft des Mobile Web hingehen kann und welche Rolle neue Technologien wie Ajax, Widgets etc. spielen werden.

14. Februar 2007

LBS Push Service

Bell Labs haben auf der 3GSM eine erste Version ihres LBS Push Dienstes GeoPepper vorgestellt. Damit ist es möglich den User getriggert auf eine bestimmte geografische Region eine Nachricht zu senden. Vor allem für das Mobile Marketing wird dieser Ansatz ein höchst interessanter sein, da so ein genaues Targeting auf eine Region erfolgen kann. Jedoch lässt der Service auch die brisante Diskusion über Datenschutz/Überwachung wieder aufflammen, da mit solch einen Dienst problemlos Personen überwacht werden können – da Hilft auch kein Opt-In Mechanismus bei der Anmeldung.

Von der technischen Seite ist es sicher eine enormer Trafficzunahme im Core Netz wenn die gesamte Bewegung der MS zusätzlich überwacht werden muss. Hier sind leider auch keine Details zur Realisierung bekannt, nur dass eine Geoface Engine genannte Komponente des Service für möglichst gering Netzauslastung sorgt.

13. Februar 2007

NetFront Browser v3.5

Eine weitere neue Version eines altbekannten mobilen Web Browser ist auf der 3GSM präsentiert worden: der NetFront Browser in der Version v3.5. Die neue Version bringt einigen neuen Features und technischen Neuerungen.

nf35 smartslider pr NetFront Browser v3.5
Die Smart-Slider Navigation gibt zugriff auf gängige Optionen

nf35 smartswingnavi NetFront Browser v3.5
Durch räumliche Bewegungen des Endgerätes, kann die eingebaute Kamera Bewegung wahr nehmen und auf die Browser Navigation übertragen.

nf35 pagepilot NetFront Browser v3.5
Der Browser liefert eine verkleinerte Vorschau des gesamten Dokuments und erleichtert so die Orientierung

nf35 visualbookmarks NetFront Browser v3.5
Bookmarks werden als kleine Seitenscreenshots gespeichert und in einer kreisrunden Navigation angezeigt.

Technisch gibt sich der NetFront Browser als Web2.0 Enabler am mobile: Er unterstützt die Open Mobile Alliance (OMA) Browsing 2.3 Spezifikation, das XmlHttpRequest Objekt (also Ajax), Widgets und SVG Tiny 1.2.

12. Februar 2007

Opera Mobile 9

Opera bringt Version 9 seiner Opera Mobile Plattform mit einigen aus dem Desktop Browser bekannten Funktionen. So hat Version 9 auch die Unterstützung von Widgets und die Zoom Funktion bekannt aus der Wii Version implementiert. Wie schon zuvor wartet der Opare Mobile mit einer Vollständigen DOM und JS Unterstützung auf, sodass auf dieser Plattform mobile Ajax Anwendungen problemlos möglich sind.

Opera Mobile 9 steht derzeit noch nicht zum Download zur Verfügung. Alle gängigen Smartphones Betriebssysteme werden von Opera Mobile 9 unterstützt.

12. Februar 2007

Yahoo goes mobile advertising

Auf der 3GSM will Yahoo seine künftige mobile Werbung Strategie vorstellen. Dabei will man auf eine eigene Werbeplattform mit aktiven Rückkanal via Voice oder Email setzten. In den USA und Japan schon im Live Betrieb soll die mobile Werbe-Plattform auf insgesamt 18 Länder ausgeweitet werden.

10. Februar 2007

Second Life am Handy

comverse remote gaming Second Life am Handy
Laut Reuters wird sich Second Life bald nicht nur im Wohnzimmer vor dem heimischen PC sondern auch mobile abspielen.

Comverse Technology, die Hersteller des Java Clients, will die Funktionen erstmals auf der 3GSM nächste Woche präsentieren. Funktionell verbindet der Client den User mit der virtuellen Welt und erlaubt ihm mittels SMS, instant messaging und video streaming am Geschehen teilzuhaben und zu interagieren.

05. Februar 2007

Ajax via J2ME Middlware

Ajit machte sich letzte Woche Gedanken dazu wie eine möglichst breite Unterstützung von mobile Ajax sicher gestellt werden könnte. Dabei griff er das Modell von Mojax oder auch aktuell von Bling auf, die einen Client mit der Ajax Implementiertung zur Verfügung stellen um die mäßige native Integration in die Standard Browser wett zu machen.

Ein weiterer Vorteil dieses Ansatzes sei es, dass mit dem Low Level API’s der J2ME Implentierung es möglich wäre auf Telefon Einstellung usw. zu zugreifen, was vom Borswer aus defacto nicht möglich ist. Eine Gefahr sehe ichl, wenn es keine heterogene Ajax Unterstützung geben wird, dass sich haufenweise Sub Ajax Implementierungen entwickeln werden und dann man wieder vor der Herausvorderungen stünde alle Ajax Middleware Systeme zu standardisieren. Die abschließenen offenen Fragen des Artikels zeigen schon die kritischen Erfolgsfaktoren auf:

a) Will developers like it? Will they see critical mass? Will they see revenue models?
b) Would end users like the experience?
c) Would the industry want to deploy it

05. Februar 2007

Mobile Suchallianz

Vertreter der Unternehmen Deutsche Telekom, Vodafone, France Telecom, Telefonica, Hutchison Whampoa, der Telecom Italia und des US-Mobilfunkanbieters Cingular wollten sich in der kommenden Woche in Barcelona auf der Mobilfunkmesse 3GSM treffen, um über ein Konkurrenzangebot zu Google und Yahoo zu sprechen, berichtete die britische Zeitung „Sunday Telegraph“.

01. Februar 2007

Bling Software Ajax Client

Aus der offiziellen Aussendung zum Launch der „weltweit ersten“ mobile Ajax Plattform:

Palm Desert, Calif., January 30, 2007 – DEMO 2007 – Today at DEMO 2007, Bling Software, Inc. unveils the first Ajax-based (Asynchronous, JavaScript, XML) Web client for the mobile handset. With this announcement, Bling Software enables companies to build and deliver the most visually stunning and data-rich applications ever available on the mobile handset. For the first time, consumers can enjoy dynamic mobile applications from Bling Software’s early customers including Jay-Z, Barry Bonds, Ninja Mobile, The Onion, Amp’d Mobile and GoTV Networks.

Although the number of mobile handsets significantly outnumbers PCs, to date, dynamic mobile applications have been too costly and much too complex to develop, port and distribute. Bling Software is the first fully extensible, cross-platform, JavaScript-enabled client (the Bling Player™) for the mobile handset that is small enough to be distributed over the air to consumers. Mobile content owners can now create truly fast and dynamic mobile applications in a matter of days and then mass distribute them to mobile consumers. The Bling Player reduces the time, cost and complexity of developing state of the art mobile applications.

“The likes of Apple, Google and Yahoo have made the Ajax programming model a success on the desktop, and now, Bling Software is the first to bring it to the mobile handset,” said Seamus McAteer, senior analyst, M:Metrics, the Mobile Market Authority. “The highly interactive experience seen in leading-edge desktop-based Web pages or Widgets, can now be experienced on the mobile handset. Bling Software’s approach blows away the complexity barrier for creating mobile content.”

“Bling Software allows us to create a better user experience while also getting to market much faster,” said David Bluhm, CEO, GoTV. “With Bling, our Mobile Video Portals™ can now be created by anyone with a Web development background so we can focus 100 percent on creating a better user experience.”

“We’ve unlocked the world’s largest applications market,” said Roy Satterthwaite, CEO and co-founder, Bling Software. “We removed the barriers so virtually any content owner can provide the mobile consumer a superior user experience.”

Ein kleines Demo Video zeigt einige Services in Action:
http://www.blingsoftware.com/bling_v2.swf

Leider liefert Bling noch nicht viele Hard facts zu ihrem „weltweit ersten“ Ajax Client. Trotzdem meine ich das diese Bezeichnung etwas zu überzeichnet ist, da es sich vermutlich „nur“ um einen Broswer Client mit Unterstützung für das XmlHttpRequest Objekt handelt. Ajax ist aber mehr als nur asynchrone Request absetzten: Es müssen DOM Manipulationen möglich sein, eine klare Trennung von Inhalt und Design durch CSS Unterstützung gegeben sein…und noch weiter Punkte.

Fakt ist, dass nur noch wenige mobile Browser höher JavaScript Sprachkonstrukte unterstützen, geschweige denn das XmlHttpRequest Objekt. Dennoch ist es vermessen von dem weltweit ersten Ajax Client zu sprechen, denn mobile Ajax Plattformen gibt es schon seit über einem Jahr: Mojax (ähnlicher Client für Widget basierte Portale, OS), Opera Plattform, S60 Web Plattform etc…

via fiercedeveloper

mobilepulse Apps

Letzte Beiträge

Aktuelle Top Smartphones

Archiv

» mehr

Kategorien
App Stores Business Endgeräte Entwicklung Events Location Based Services Mobile 2.0 Mobile Blogging Mobile Browser Mobile Commerce Mobile Content Mobile Gaming Mobile Marketing & Advertising Mobile Messaging Mobile OS Plattform mobilepulse Mobile Search Mobile Social Networking Mobile Tagging Mobile Ticketing & Couponing Mobile TV Mobile Web NFC Research Services Spezifikationen & Standards Technolgie Usability VoIP Zugangsnetze
Themen
a1 android apple book cupcake dev drei facebook fennec flash g1 gmail google htc iphone lbs maps mcdd09 mobile Mobile 2.0 Mobile 2.0 Mobile Ajax Mobile Social Networking Mobile Web mobilkom mosone motorola mwc myspace nimbuzz nokia opera opera mini qr search skype social network studivz symbian t-mobile vodafone voip webos wikitude wordpress