mobilepulse

Mobile Trends und News zu Apps, Smartphones & Android

Kategorie "Endgeräte"

Letzte Beiträge
31. Januar 2008

Ma.gnolia wird mobile

magnolia mail 1 Ma.gnolia wird mobile

Ma.gnolia, ein Social Bookmarking Tool ähnlich delicious, hat eine mobile Version seines Dienstes veröffentlicht. Unter der Url m.gnolia.com kann man die mobile Version erreichen. Der Funktionaumfang wurde etwas abgespeckt, jedoch bietet auch die mobile Version openID Support.

29. Januar 2008

MoFuse Grow

logo MoFuse Grow

MoFuse, ein Konvertierungsdienst für traditionelle Websites in mobile, hat ein neues Feature speziell für Blogger gelauncht. MoFuse Grow ist einfaches Konvertierungstool, das aus einer Blog url bzw. dessen RSS Feed dahinter eine für die Ansicht auf mobilen Endgeräten optimierte Form bringt. Dazu ist im Gegensatz zu mofuse keine Registrierung mehr notwendig. Das ganze sieht nun für mein Blog hier so aus: Klick

21. Januar 2008

Nokia zeigt Interesse an Facebook

fbooknokia Nokia zeigt Interesse an Facebook

Nach Mircrosoft und den Samwer Brüdern zeigt nun auch Nokia Interesse am aktuell schnellsten wachsendem Social Network. Wie genau die Kooperation aussehen wird und wieviel Geld Nokia dafür locker macht, ist bis dato noch unbekannt. Vorstellbar wäre die Variante, dass Nokia die exklusive Nutzung von Facebook auf ihren Endgeräten anstreben könnte. Die eigene Community Mosh wird dann wohl nur mehr eine Nebenrolle spielen. Jaja, Community-Building war auch schon vor 10 Jahren ein harter Job und wird auch durch Web2.0 nicht einfacher.

20. Dezember 2007

Moblogging Land Japan

Japan war schon immer ein Vorreiterland in Bezug auf neue Trends. Moblogging ist wie herkömmliches Blogging in Japan höchst populär (Japanisch hält den höchsten prozentuellen Anteil bei den Sprachen aller Blogs weltweit). Interessant ist aber laut diesem Artikel, das die Mehrheit der Japaner/innen (rund 2/3) vorwiegend mobiel bloggen:

The Japanese love blogging. In fact, according to the Technorati 2007 „State of the Blogosphere“ report, Japanese is the #1 blogging language in the world, accounting for 37% of all blog entries posted on the Internet. English accounts for only 36% of all blog posts. Compared with the West, Japanese blogs tend to contain less serious discussion and debate. Instead, much more of Japanese blogging is on the fun and frivolous side, with entertainment gossip and cuisine-related sites consistently ranking high in popularity.

It’s also quite probable that Japan leads the world in mobile blogging. According to a recent survey, the mobile phone was found to be the blogging device of choice, being used by over two-thirds of bloggers in Japan. In fact, over a third of the sample stated that they only blog by mobile phone, while another 20% used both mobile phone and PC, while favoring the phone. The levels for favoring using a PC for blogging were lower.

mehr zu Mobile Blogging gibts hier

via heike

04. Dezember 2007

25% des Umsatz mit UGC

Laut einer aktuellen Studie von Nokia soll bis zum Jahre 2012 25% des gesamten Entertainment Umsatzes im mobile Business mit user generated content gemacht werden. Ein paar Details der Studie:

– 23% buy movies in digital format
– 35% buy music on MP3 files
– 25% buy music on mobile devices
– 39% watch TV on the internet
– 23% watch TV on mobile devices
– 46% regularly use IM, 37% on a mobile device
– 29% regularly blog
– 28% regularly access social networking sites
– 22% connect using technologies such as Skype
– 17% take part in Multiplayer Online Role Playing Games
– 17% upload to the internet from a mobile device

Zur Presseaussendung

25. Oktober 2007

Facebook Platform goes Mobile

welcome 3 Facebook Platform goes Mobile

Facebook hat nicht nur enorm exponentielles Wachstum sondern auch eine kleinen Sponsor mehr an der Strippe. Da ist es ja nicht verwunderlich dass Facebook viel Energie in Ausbau von Features und mobile Konvergenz legt. Nach Launch einer mobilen Facebook Variante scheint es nun so, dass auch die Facebook Plattform mobile Dienste unterstützt. Aus der einfachen einfachen Wiki Seite lässt sich leider noch nicht allzu viel erkennen, was nun die besonderen mobilen Extras sind, außer der SMS Schnittstelle eben.

Auch Andere können der Doku nicht viel abgewinnen und sind eher skeptisch was die mobile Plattform in der beschriebenen Form für einen Sinn ergäbe. Sicher war das nicht alles was Facebook bieten kann und wir werden sicher spannendere Elemente von mososo in Facebook und der F8 Plattform sehen.

16. Oktober 2007

Moblog Client Utterz

in header Moblog Client Utterz

Utterz ist ein neuer mobile Blogging Dienst der eine weitereichende und interessante Featurepalette bietet. Angefangen vom klassischen Beiträge erstellen, Medien uploaden und Voice Recordings kann Utterz alles was man von ähnlichen Seiten gewohnt ist. Weiters wartet der Dienst mit einer Vielfalt an API Integration auf: User mit eigenen WordPress, Blogger, Typepad etc. Blog können via Utterz ihre Beiträge dorthin posten bzw. der autopost veranlasst, dass die Beiträge auch auf dem Heim Blog der User erscheint.

Die Voice Recordings sind einfach zu erstellen: Nummer anrufen, lossprechen und fertig. Die Qualität ist dabei ganz in Ordnung. Zusätzlich können alls Medien mit einander gemischt werden und es kommt eine ganz neue multimediale Vielfalt zustande. Widgets für die eigene Website gibt es natürlich auch, im Stil eine Musik Players – also primär für die Audio Bieträge.

Utterz hat auch zeitgemäß soziale Features zur Vernetzung der User an Bord. Es gibt User Profile und User können special intrest groups formieren.

http://www.utterz.com/explore.php

09. Oktober 2007

Google kauft Jaiku

logo big Google kauft Jaiku

Ganz frisch ist die News dass Google das nächsten aufstrebende mobilen Service übernommen hat. Jaiku, ist das bessere Twitter, und gehört jetzt ganz neu zum Suchmaschinenimperium:

Wonderful Jaiku users,

Exciting news, Jaiku is joining Google!

While it’s too soon to comment on specific plans, we look forward to working with our new friends at Google over the coming months to expand in ways we hope you’ll find interesting and useful. Our engineers are excited to be working together and enthusiastic developers lead to great innovation. We look forward to accomplishing great things together. In order to focus on innovation instead of scaling, we have decided to close new user sign-ups for now.

But fear not, all our Jaiku services will stay running the way you are used to and you will be able to invite your friends to Jaiku. We have put together a quick Q&A about the acquisition.

Jyri Engeström and Petteri Koponen, Jaiku Founders

09. Oktober 2007

Mobispine integriert Facebook

addtofacebook Mobispine integriert Facebook

Mobispine, der mobile RSS und noch mehr Client, über den ich schon im Juni mal berichtete hat aktuell eine Kooperation mit Facebook bekannt gegeben.

Mit dem neusten Mobispine Java ME Client und der dazu passenden Facebook Applikation Mobispine agent können User direkt über ihr Mobile Dinge auf Facebook sharen. Klingt jetzt nicht soooo spannend, aber ist meines wissens nach die erste Applikation in Facebook, die mobiles sharen von Elementen etc. erlaubt. Nicht zu verachten sind natürlich auch die Userströme, die von Facebook zu Mobispine wandern werden.

Joakim Hilj – Mobispine’s CMO dazu: “With your Facebook friends as a source of news and information means that content is more relevant for you, the user, as it is selected by a trusted party with whom you have a personal relationship.”

05. Oktober 2007

Dev Roundup

– Ein interessantes Interview mit Luca Passani dem Entwickler hinter wurfl, der freien Endgeräte Datenbank:
auf mobileopen.org

– Dev Tips zu mobilen Widgets oder generell mobilen Websites von Opara:

GENERAL

– Keep the user interface simple

– Keep the technical solution simple

NETWORK

– Optimize client/server network communication

– Minimize amount of data transferred
– prefer JSON over XML

– Batch requests to the server, use HTTP pipelining

– Let the server return HTTP 304 when data has not been updated on
server

DOM AND DATASTRUCTURES

– Keep your DOM short, simple and shallow

– Store data in Javascript variables and create DOM elements only for
the current view.

– Avoid hiding large number of elements with CSS display: none;
instead remove the elements from the DOM and store data in
Javascript variables

PAGE LAYOUT

– Avoid reflows. Examples of things that may cause reflows:

– Change of class names

– Change of element dimensions and positions

– Insertions of elements into the DOM; insert completed
document fragments; don’t add element by element

USEABILITY

– Follow the steps of user centered design:

– Understand the needs of your users

– Understand the environment where the widget will be used
– device characteristics
– context where the widget will be used, e.g. mobility, light,
attention

– Create scenarios and use-cases

– Wireframes, prototype and test

– Inputing data on mobile devices is generally difficult, let the user
make selections instead of typing

– Desktop services to be presented as mobile widgets must be
redesigned to work

– Use CSS style sheets to adapt the visual presentation of the widget
for devices with different characteristics

Seite 5 von 12« Erste...3456710...Letzte »

mobilepulse Apps

Letzte Beiträge

Aktuelle Top Smartphones

Archiv

» mehr

Kategorien
App Stores Business Endgeräte Entwicklung Events Location Based Services Mobile 2.0 Mobile Blogging Mobile Browser Mobile Commerce Mobile Content Mobile Gaming Mobile Marketing & Advertising Mobile Messaging Mobile OS Plattform mobilepulse Mobile Search Mobile Social Networking Mobile Tagging Mobile Ticketing & Couponing Mobile TV Mobile Web NFC Research Services Spezifikationen & Standards Technolgie Usability VoIP Zugangsnetze
Themen
a1 android apple book cupcake dev drei facebook fennec flash g1 gmail google htc iphone lbs maps mcdd09 mobile Mobile 2.0 Mobile 2.0 Mobile Ajax Mobile Social Networking Mobile Web mobilkom mosone motorola mwc myspace nimbuzz nokia opera opera mini qr search skype social network studivz symbian t-mobile vodafone voip webos wikitude wordpress